gehirn.jpg

Wie  man  gute  Kreation  und  feines  Grafik-Design  macht? Ganz einfach, sich immer wieder auf etwas Neues einlassen, neugierig bleiben und der rechten Gehirnhälfte freien Lauf lassen. Mut zum Risiko beweisen, ganzheitlich denken, Zusammenhänge erfassen, Gefühlen folgen, in Bildern denken. Auch mal Regeln brechen. Linke und rechte Gehirnhälfte sind sicherlich gleichermaßen wichtig, aber gute Kreation braucht neben analytischem Denken auch immer das Chaos. Frische Ideen entstehen durch neue Sichtweisen auf Bestehendes und durch querdenken. Klingt einfach, ist aber immer wieder verdammt schwer. Aber ich arbeite täglich daran. Dann deckt sich auch der Anspruch mit dem Ergebnis.